2015: Kaunertaler Gletscher Azubi Event

Vom 6. bis 8. März 2015 fand der jährliche Auszubildenden-Ausflug der Firma bock machining statt. Da sich alle Auszubildenden das Pistenbock-Fahren gewünscht hatten, ging es für ein sonniges Wochenende nach Österreich in das Kaunertalgebirge. 

Am Freitagmorgen um 7.30 Uhr starteten die neun Auszubildenden und drei Betreuer in Richtung Kaunertal.

Nach der Ankunft um 17 Uhr und nach einer kurzen Verschnaufpause gab es um 19 Uhr das Abendessen. Danach war ab 21 Uhr Nachtrodeln in der Ortschaft Feichten angesagt.

Nach ein paar Startschwierigkeiten und ersten Fahrversuchen mit dem Pistenbock war es für alle ein großer Spaß, die 2 km lange beleuchtete Rodelbahn hinunterzufahren. Auch das immer wieder lange Hochlaufen bergauf konnte die Begeisterung nicht trüben.

Am nächsten Morgen ging es nach einem kräftigen Frühstück los auf den Kaunertaler Gletscher.

Nach 1 Stunde abenteuerlicher Anfahrt steil bergauf auf Serpentinenstraßen konnten die Pistenböcke endlich ausgeladen werden. Bis zum Mittagessen um 12 Uhr im Restaurant wurde als gemeinsame Gruppe das Gebiet erkundet. Durch das Liftsystem, das nicht nur einfach in der Bedienung war, sondern es auch ermöglichte, die Ankerlifte zu benutzen, war es kein Problem mehr, auf alle Pisten hoch zu kommen.

Am Nachmittag durfte dann in kleineren Gruppen das Gebiet abgefahren werden. Gegen 16 Uhr ging es wieder zurück zum Hotel. Nach dem Abendessen folgte ein lustiger Spiele-Abend, den die Auszubildenden organisiert hatten.

Am Sonntag, dem letzten Tag, ging es nochmal mit der Gondel und dem Sessellift von Ried aus hoch auf die mit Gütesiegel ausgezeichnete Naturrodelbahn in Fendels.

4,5 km lang konnte man mit dem Rodel durch den verschneiten Wald bis runter zum Sessellift fahren. Die Strecke hatte es mit den vielen Kurven und teilweise vereisten Untergrund in sich, aber mit den lenk- und bremsbaren Pistenböcken war das alles kein Problem.

Sichtlich geschafft, aber rundum zufrieden und glücklich wurde dann spätnachmittags gegen 16 Uhr die Heimreise in Richtung Alzenau angetreten.

 

Teambildung in der Kletterhalle beziehungsweise beim Dominospiel.